Datenschutz für Events
Navigation  
Tech-Challenge in Athen
Geltungsbereich
Für die Teilnehmer/-innen an der PRODYNA TECH-CHALLENGE gelten diese Teilnahmebedingungen. Der/Die Teilnehmer/-in akzeptiert mit der Anmeldung zur TECH-CHALLENGE in Athen die Teilnahmebedingungen sowie deren ausschließliche Geltung. Außer der/die Teilnehmer/-in und der Veranstalter haben gemeinsam eine andere schriftliche Vereinbarung. Zudem unterliegt die Teilnahme ggf. weiteren übergebenen oder ausgehändigten Teilnahmebedingungen.

Teilnahmeberechtigung
Teilnehmer/-innen: volljährige Personen wohnhaft in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, die Interesse/Ausbildung im IT-Bereich haben bzw. machen sowie ggf. erste Programmiererfahrungen (vorzugsweise Java) haben. Die Zusage zur TECH-CHALLENGE erfolgt am Abend des 02.10.2020. Eine finale und verbindliche Zu- bzw. Absage muss bis zum 7.10.2020 um 16.00 Uhr erfolgen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der übermittelten Daten haften die Teilnehmer/-innen selbst. Für die Buchung von evtl. Flug- und Hotelreisen wird ein gültiger Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis, Reisepass) benötigt. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ist Voraussetzung dafür, dass eine Teilnahme bestätigt werden kann. Eine Teilnahme an der TECH-CHALLENGE und die Anwesenheit an allen Tagen ist verpflichtend. Bei Nichtteilnahme kann es zur Übernahme sämtlicher Transfer-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten führen. Eine Krankenversicherung ist Voraussetzung für die Teilnahme. Es empfiehlt sich eine Reiseversicherung abzuschließen.

Kosten für Transfer Hin- und Rückfahrt vom Wohnort zum Flughafen (Bahn 2. Klasse) erstatten wir im Nachgang der TECH-CHALLENGE nur nach Vorlage des Belegs. Diese müssen uns bis zum 23.11.2020 im Original vorliegen, um eine Rückerstattung in voller Höhe gewährleisten zu können. Eingänge nach dem 23.11.2020 können nicht mehr berücksichtigt werden. Es ist lediglich ein Handgepäckstück mitzuführen. Teilnehmer-/innen sollen sich eigenständig nach Eingang der Flugtickets auf den jeweiligen Homepages der Fluglinien über die Gepäckrichtlinien informieren (max. Gewicht, Größe etc.). Bei Mitnahme eines größeren, zu eincheckenden Gepäckstücks bzw. bei Überschreitung des maximalen Gewichts sind die Kosten vom/von der Teilnehmer/-in zu tragen.

Verpflegungskosten: Frühstück am Tag der Stadtrallye und am Abreisetag, Abendessen am Tag der Stadtrallye sowie Mittagessen bzw. Lunchpakete werden den Teilnehmer/-innen am Tag der Stadtrallye zur Verfügung gestellt bzw. werden von uns übernommen. Für sonstiges Essen und Getränke müssen Teilnehmer/-innen selbst sorgen. Die Teilnehmer/-innen werden in Doppelzimmern eines mind. 3-Sterne-Hotels untergebracht. Die Aufteilung erfolgt gleichgeschlechtlich.

Ziele, Bewertung & Preis
Ziel dieser TECH-CHALLENGE ist PRODYNA als Unternehmen besser kennenzulernen sowie einen Einblick in Karrieremöglichkeiten zu erhalten und sich mit Softwareentwicklern auszutauschen. Das Team mit der besten Lösung, wird von PRODYNA prämiert. Das Siegerteam erhält einen Gewinn (keine Barauszahlung und eine Übertragung ist nicht möglich). Der Gewinn wird zu gleichen Teilen im Team aufgeteilt. Der vom Team zur Verfügung gestellte Beitrag darf keine Markenbezeichnungen, keine geschützten Kennzeichen, urheber- und leistungsschutzrechtlich geschützte Werke, gewerbliche Schutzrechte oder sonstiges geistiges Eigentum Dritter (natürliche und juristische Personen) ohne entsprechende Zustimmung des Berechtigten enthalten oder in anderer Weise die Urheberrechte, Leistungsschutzrechte, Markenrechte, Persönlichkeitsrechte oder sonstige das geistige Eigentum betreffende Rechte Dritter (natürliche und juristische Personen) verletzen.

Die Jury besteht aus PRODYNA Mitarbeiter/-innen, die vor der Veranstaltung von PRODYNA ernannt wurden. Die Jury achtet einerseits auf objektive und andererseits auf subjektive Kriterien. Die Bewertung der Lösung der Aufgaben liegt allein im Ermessen der PRODYNA Jury. Die Kommunikation der genauen Bewertungskriterien und deren Gewichtung findet vor dem Wettbewerb statt und diese stehen während der gesamten Veranstaltung den Teilnehmern frei zur Verfügung. Die von der Jury vorgegebenen Bewertungskriterien können nicht durch die Teilnehmer/-innen selbst geändert werden. Insgesamt besteht kein Anspruch der Teilnehmer/-innen auf Bewertung und Preisvergabe. Zudem nimmt sich PRODYNA zu jeder Zeit das Recht vor, die Bewertung sowie die Preisvergabe ohne Angabe von Gründen zu verweigern oder zu beenden. Somit haben diese keinen Rechtsanspruch auf Änderung der Bewertungskriterien.

Arbeitsmittel
PRODYNA stellt den Teilnehmern/-innen keine Hard- und Software zur Verfügung. Die benötigte Hard- und Software zur Bearbeitung der Aufgaben muss eigens von den Teilnehmern/-innen mitgebracht werden.

Während der TECH-CHALLENGE verpflichten sich Teilnehmer/-innen zur Nutzung von kommerzieller Software mit den entsprechenden Lizenzen oder frei verfügbarer Software.

Für selbst mitgebrachte Hard- und Software sowie für Schutzrechtsverletzungen und Urheberrechtsverstöße des/der Teilnehmers/-in gegenüber Dritten übernimmt PRODYNA keine Haftung.

Allgemeine Regeln & Weisungen/Verhalten
Eine bedingungslose Zustimmung von den Teilnehmern der aufgeführten Regelungen und Entscheidungen des Veranstalters erfolgt durch die Zusage an der TECH-CHALLENGE.

PRODYNA hat jederzeit die Möglichkeit die Regeln und Bedienung der Veranstaltung zu ändern. Daher sind Teilnehmer/-innen selbst verpflichtet sich über mögliche Änderungen zu informieren.

PRODYNA behält sich zu aller Zeit das Recht vor, Teilnehmer, die gegen die Teilnehmerbedingungen verstoßen, einen Betrug begehen oder durch unangemessenes Verhalten die Veranstaltung jeglicher Form stören, zu disqualifizieren und aus der TECH-CHALLENGE zu verweisen und ggf. rechtliche Schritte einzuleiten.

Während der gesamten TECH-CHALLENGE sind PRODYNA, deren gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen gegenüber den Teilnehmer/-innen weisungsbefugt und üben das Hausrecht in den jeweiligen Veranstaltungsorten aus. Die Weisungen vom Veranstalter sind von den Teilnehmern/-innen zwingend einzuhalten, um Risiken während der TECH-CHALLENGE zu vermeiden.

Wenn die Durchführung der TECH-CHALLENGE nach Ermessen von PRODYNA gefährdet ist, so ist dem Veranstalter zu jeder Zeit vorbehalten:
  • Eine Unterbrechung der TECH-CHALLENGE vorzunehmen und diese dann nach einer gewissen Zeit wiederaufzunehmen;
  • Einzugreifen mit zur der Situation angemessenen Maßnahmen;
  • Die TECH-CHALLENGE ohne das Verteilen von Prämien zu beenden. In diesen Fällen besteht somit keine Schadensersatzpflicht von PRODYNA gegenüber den Teilnehmern/-innen.
Durch die Teilnahme an der TECH-CHALLENGE erklärt der/die Teilnehmer/-in sich bereit, den Veranstalter, dessen Mitarbeiter/-innen und Erfüllungsgehilfen schadlos zu halten, für den Fall, dass er sich während der Veranstaltung strafbar macht durch:
  • Unautorisiertes Eingreifen;
  • Das Verletzen von Markenrechten oder anderen vergleichbaren Rechten;
  • Streitigkeiten zwischen Teammitgliedern;
  • Schadensersatzansprüche durch die Verletzung von Personen oder Beschädigung von Sachen.
Der/Die Teilnehmer/-in ist verpflichtet die Teilnahmebedingungen einzuhalten, Behinderungen oder Gefährdungen von Personen und das Erstellen von gesetzeswidrigen oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten zu unterlassen sowie die einschlägigen gesetzlichen Regelungen (u.a. StVG,StVO, etc.) und sonstigen Vorschriften einzuhalten.

Atenschutz, Privatsphäre & Öffentlichkeit
PRODYNA erhebt bei der Anmeldung und Teilnahme an der TECH-CHALLENGE personenbezogene Daten. Diese Daten umfassen auch die Kontaktdaten aus der Anmeldung. Die personenbezogenen Daten werden von PRODYNA gespeichert, verarbeitet, beispielsweise zur Kontaktaufnahme, sowie für die Vorbereitung und Durchführung der TECH-CHALLENGE. Alle personenbezogenen Daten von den Teilnehmern/-innen werden nach der DSGVO EU in der aktuellen Fassung behandelt. Die Daten werden ausschließlich solange vorbehalten wie sie für die Durchführung und Auswertung der TECH-CHALLENGE notwendig sind. Die maximale Speicherdauer der übermittelten Daten zur Teilnahme an der TECH-CHALLENGE beträgt 6 Monate. Sollte PRODYNA ein weiterführendes Interesse an den Daten haben, so müssen die Teilnehmer/innen ausdrücklich der Speicherung und Verwendung zustimmen.

Die Übermittlung an Dritte erfolgt nicht.

Sofern Videoaufnahmen oder Fotos mit den Teilnehmer/-innen oder des Events gemacht werden so gilt folgende Rechtsgrundlage des DSGVO. Der Zweck der Aufnahmen dient zur Dokumentation des Events bzw. der Teilnehmer/innen sowie Veröffentlichung ausgewählter Fotos auf der Website zur Öffentlichkeitsarbeit und informativen Darstellung für interessierte Bewerber. Das Material wird genutzt und veröffentlicht im Rahmen von Pressearbeit.

Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist das berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO: Öffentlichkeitsarbeit und Darstellung der Aktivitäten von PRODYNA SE, um Interessierten Einblicke in das Arbeitsleben und Dienstleistungsspektrum zu ermöglichen. Es ist davon auszugehen, dass das Interesse von PRODYNA an der Anfertigung und Verwendung der Fotos nicht übermäßig in die Rechte und Freiheiten der natürlichen Personen eingreift, insbes. da sich diese in den öffentlichen Raum begeben haben. Auf die Anfertigung und Verwendung der Fotos wird während der Aufnahmen hingewiesen sowie darauf geachtet, dass dabei keine Interessen von abgebildeten Personen verletzt werden. Sofern aus besonders berücksichtigungswürdigen Gründen die Rechte und Freiheiten einer abgebildeten Person verletzt sein sollten, werden wir durch geeignete Maßnahmen die weitere Verarbeitung unterlassen. Eine Löschung auf der Website erfolgt im Rahmen der technischen Möglichkeiten. Wir weisen darauf hin, dass Bilder im Internet von Dritten kopiert und anderweitig genutzt werden können, die sich der Kontrolle von PRODYNA entziehen. PRODYNA setzt die ihr zur Verfügung stehenden Mittel im angemessenen Rahmen ein um eine weitergehende Verarbeitung zu untersagen.

Die Löschung der Fotos, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, entfällt.

Die Empfängerkategorien bestehen aus intern: Marketingabteilung, das im Rahmen der Abwicklung der Tätigkeit die Fotos notwendigerweise erhalten und verarbeiten muss. sowie extern: Lokale Presse, Social Media-Plattformen zur Berichterstattung über die Veranstaltung.

Gegenüber PRODYNA besteht ein Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, ferner haben Teilnehmer/-innen ein Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung und ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Zudem steht den Teilnehmer/-innen ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde, der Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Hessen zu.

Mit der Anmeldung stimmen die TECH-CHALLENGE-Teilnehmer/-innen zu, dass PRODYNA deren Teilnahme veröffentlichen darf und deren Daten sowie Beiträge während und nach der Veranstaltung für Werbezwecke (z.B. Website, Social Media) im Rahmen der TECH-CHALLENGE verwenden darf. Zudem stimmen die Teilnehmer/-innen zu, dass während der TECH-CHALLENCE Foto-, Ton- und Videoaufnahmen von ihnen erstellt werden dürfen und dass PRODYNA/Dritte ohne Anspruch auf Vergütung diese zu Werbezwecken der analogen und digitalen Verwendung nutzen darf. Auf sämtliche Nutzungsarten (z.B. Bild-/Tonmaterial, Pressemitteilungen, Social-Media-Kanäle, Fernsehen, etc.) bezieht sich diese Einwilligung. Zeitlich und räumlich uneingeschränkt ist das Recht zur Verwendung und Verwertung. Die Teilnehmer/-innen stimmen der Verbreitung in allen Sprachen zu.

Die Teilnehmer/-innen haben die Möglichkeit jeder Zeit eine Auskunft über die über sie bei PRODYNA gespeicherten Daten zu erhalten und dabei das Berichtigen, Löschen oder Sperren der Daten zu verlangen. Um mit uns Kontakt aufzunehmen wenden Sie sich bitte an dataprivacy@prodyna.com bzw. an PRODYNA SE, Ludwig-Erhard-Straße 12-14, 65760 Eschborn. Teilnehmer/innen können sich ausführlich hier informieren.

Haftung / Haftungsausschluss
Eine unbeschränkte Haftung trägt der Veranstalter, wenn Schäden durch Vorsatz/ grobe Fahrlässigkeit des Veranstalters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht werden. Bei Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet PRODYNA unbeschränkt. PRODYNA haftet im gesetzlichen Rahmen nach zwingenden Gesetz, insbesondere dem Produkthaftungsgesetz und den Produktsicherheitsgesetzen.

Die Haftung ist ausgeschlossen bei leichter Fahrlässigkeit, außer wenn ein Fall des Abs. 1 vorliegt.

Der Veranstalter haftet nicht für grob fahrlässig verursachte Sach- und Vermögensschäden und übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken des Teilnehmers im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung. Es obliegt dem Teilnehmer, seinen Gesundheitszustand vorher zu überprüfen. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.

Für Schäden durch Vorsatz, grobe oder leichte Fahrlässigkeit durch Dritte oder andere Teilnehmer an eigenen Geräten, an durch Teilnehmer mitgebrachten Gegenständen oder Geräten jeglicher Art, Diebstahl, Beschädigung oder Verlust übernimmt PRODYNA keine Haftung. Der Teilnehmer schützt sich und seine Geräte, Garderobe, Daten auf angemessene und umsichtige Art und Weise. Der Veranstalter bemüht sich dabei, nach bestem Wissen über alle möglichen Gefahren und Risiken auf der TECH-CHALLENGE und Porto aufzuklären.

Bei Nichtteilnahme an der TECH-CHALLENGE kann es zur Übernahme sämtlicher Transfer-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten führen. Sollten Teilnehmer/-innen im Vorfeld des Events erkranken, ist eine Krankmeldung ab dem ersten Tag vorab eingescannt an die zuständige Ansprechpartnerin oder die athen@prodyna.com und unverzüglich per Post im Original und innerhalb drei Tage nach der Krankmeldung zu übermitteln. Bei nicht erfolgter Meldung, behalten wir uns das Recht vor oben genannte Stornokosten in Rechnung zu stellen. PRODYNA behält sich zudem aller Zeit das Recht vor, Teilnehmer/-innen, die durch falsche Personenangaben einen Betrug begehen, auszuschließen und die oben genannten Stornokosten ebenfalls in Rechnung zu stellen. Sollte eine Absage nach dem 09.10.2020 erfolgen, behalten wir uns das Recht vor die Stornokosten in Rechnung zu stellen (mind. € 200,00 vorbehaltlich höherer Kosten nach Stornobeleg).

PRODYNA haftet nicht für Schäden, die dem Teilnehmer auf der Anreise zur Veranstaltung durch ihn selbst und/oder durch Dritte zugefügt werden bzw., die er auf der Anreise erleidet.

Sonstiges
Diese Teilnahmebedingungen und das daraus entstehende Rechtsverhältnis untersteht dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Gerichtsstand für sich aus dem Vertrag ergebende Streitigkeiten ist Frankfurt am Main und der Erfüllungsort ist Eschborn.

Wenn einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingung ganz oder teilweise unwirksam sein sollten oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Anstatt der unwirksamen Bestimmung gilt eine von den Parteien gewollte wirtschaftlich am nächsten kommende wirksame Bestimmung.

Datenverarbeitende Stelle & Datenschutzbeauftragter
PRODYNA SE
Data Privacy Officer
Ludwig-Erhard-Str- 12-14
65760 Eschborn
dataprivacy@prodyna.com
Cloud Native Hackathon
Geltungsbereich
Für die Teilnehmer/-innen am PRODYNA Hackathon gelten diese Teilnahmebedingungen. Der/Die Teilnehmer/-in akzeptiert mit der Anmeldung zum PRODYNA Hackathon die Teilnahmebedingungen sowie deren ausschließliche Geltung. Außer der/die Teilnehmer/-in und der Veranstalter haben gemeinsam eine andere schriftliche Vereinbarung. Zudem unterliegt die Teilnahme ggf. weiteren übergebenen oder ausgehändigten Teilnahmebedingungen.

Teilnahmeberechtigung
Teilnehmer/-innen: volljährige Personen, die Interesse im IT-Bereich haben sowie ggf. erste Erfahrungen mit den Hackathon-relevanten Technologien und Anwendungen wie Cloud Native, Kubernetes und Docker. Die Volljährigkeit sowie die Identifikation der Teilnehmer/-innen erfolgt durch das Vorzeigen eines gültigen Lichtbildausweises (z.B. Personalausweis, Führerschein) zu Beginn der Veranstaltung. Wenn dieser nicht vorgezeigt wird, kann die Teilnahme vom Veranstalter verweigert werden.

Teilnehmer/-innen, welche bei einem Unternehmen, einer öffentlichen Einrichtung oder Bildungseinrichtung angestellt sind, sind eigens dafür verantwortlich, dass durch die Teilnahme keine Vorschriften des eigenen Arbeitgebers verletzt werden.

Teilnehmer/-innen sind verpflichtet Ihr Ticket/Anmeldungsbestätigung zu Beginn der Veranstaltung vorzuzeigen. Wenn die maximale Teilnehmerzahl von 45 Personen erreicht ist, werden keine weiteren Teilnehmer/-innen zum PRODYNA Hackathon zugelassen.

Es besteht kein Anspruch auf eine Teilnahme am PRODYNA Hackathon. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Zudem behält sich PRODYNA das Recht vor, Teilnehmer/-innen auch ohne von Angabe von Gründen jeder Zeit abzulehnen.

Ideen, Beiträge & Einreichungen
Die Ideenfindung zur Lösung der Aufgabe und das Definieren der Beiträge erfolgt durch die Teams selbst.

Inhalt der Lösung ist: Präsentation, Source Code und lauffähiges Programm.

Teams werden disqualifiziert, wenn diese eine Lösungen verfassen, die unangemessen oder beleidigend ist. Denn bei der Lösung müssen die Teilnehmer am Ende sicherstellen, dass sie angemessen für alle Zuschauer ist.

Anforderungen an die Lösungen / Anwendungen
Die Teilnehmer sollen innerhalb ihrer Teams eine Lösung zu den vorgegebenen Aufgaben mit dem Thema „Cloud Native“ entwickeln.

Bewertung und Preis
Die Teams präsentieren in einem Kurzvortrag („Pitch“) am Ende ihre Lösung vor dem Publikum und der Jury.

Die Jury, die am Ende den Gewinner kürt, besteht aus PRODYNA Mitarbeitern, die vor der Veranstaltung von PRODYNA ernannt wurden.

Die Jury achtet einerseits auf objektive und andererseits auf subjektive Kriterien. Die Bewertung der Lösung der Aufgaben liegt allein im Ermessen der PRODYNA Jury. Die Kommunikation der genauen Bewertungskriterien und deren Gewichtung findet vor dem Wettbewerb statt und diese stehen während der gesamten Veranstaltung den Teilnehmern frei zur Verfügung. Die von der Jury vorgegebenen Bewertungskriterien können nicht durch die Teilnehmer/-innen selbst geändert werden.

Die Bewertungskriterien lassen sich in folgende Kategorien einteilen:

You will have to
  • … develop at least 3 microservices.
  • … deploy these on Google Kubernetes Engine (GKE).
  • … work in teams using SCRUM.
  • … migrate a legacy application.
You can
  • … experiment and use different Google Cloud Platform (GCP) technologies.
  • … use advanced service mesh technologies (Istio, Bansai).
You are awesome when you
  • … proof the security of your solution and how to tackle different threats.
  • … write tests and that can be run at any time.
  • … can demonstrate your understanding of the cloud infrastructure and your solution.
Die Lösung eines Teams, die am Ende am besten ist, wird von PRODYNA prämiert. Lediglich die Sieger gewinnen als Hauptgewinn einen Preis in Höhe von 500 Euro. Dieser Hauptgewinn wird innerhalb des jeweiligen Siegerteams zu gleichen Teilen aufgeteilt.

Insgesamt besteht kein Anspruch der Teilnehmer/-innen auf Bewertung und Preisvergabe. Zudem nimmt sich PRODYNA zu jeder Zeit das Recht vor, die Bewertung sowie die Preisvergabe ohne Angabe von Gründen zu verweigern oder zu beenden. Somit haben diese keinen Rechtsanspruch auf Änderung der Bewertungskriterien.

PRODYNA Mitarbeiter und deren Angehörige sind von der Preisvergabe ausgeschlossen.

Arbeitsmittel
PRODYNA stellt den Teilnehmern/-innen keine Hard- und Software zur Verfügung. Die benötigte Hard- und Software zur Bearbeitung der Aufgaben muss eigens von den Teilnehmern/-innen mitgebracht werden.

Während des PRODYNA Hackathons verpflichtet sich der/die Teilnehmer/-in zur Nutzung von kommerzieller Software mit den entsprechenden Lizenzen oder frei verfügbarer Software.

Die Benutzung von vorprogrammierter Software, die bereits Lösungen für die auf dem Hackathon gestellten Aufgaben darstellen, ist nicht erlaubt.

Für selbst mitgebrachte Hard- und Software sowie für Schutzrechtsverletzungen und Urheberrechtsverstöße des/der Teilnehmers/-in gegenüber Dritten übernimmt PRODYNA keine Haftung.

Den Teilnehmern/-innen ist die Nutzung des zur Verfügung gestellten Internetzugangs nur mittels der ausgehändigten Zugangsdaten gestattet. Die Teilnehmer/-innen müssen diese Zugangsdaten streng vertraulich behandeln und dürfen diese in keinem Fall weitergeben. Die zur Verfügung gestellte Internetverbindung darf nur im Rahmen und für den Zweck des PRODYNA Hackathons im Einklang mit den Gesetzen und sonstigen Vorschriften verwendet werden. Ausschließlich haftet der jeweilige Teilnehmer bei etwaigen Verstößen und nicht PRODYNA.

Allgemeine Regeln & Weisungen / Verhalten
Eine bedingungslose Zustimmung von den Teilnehmern der aufgeführten Regelungen und Entscheidungen des Veranstalters erfolgt durch die Registrierung/Teilnahme/Anmeldung am PRODYNA Hackathon.

PRODYNA hat jederzeit die Möglichkeit die Regeln und Bedienung der Veranstaltung zu ändern. Daher ist der Teilnehmer selbst verpflichtet sich über mögliche Änderungen zu informieren.

PRODYNA behält sich zu aller Zeit das Recht vor, Teilnehmer, die gegen die Teilnehmerbedingungen verstoßen, einen Betrug begehen oder durch unangemessenes Verhalten die Veranstaltung jeglicher Form stören, zu disqualifizieren und aus den PRODYNA Räumlichkeiten zu verweisen und ggf. rechtliche Schritte einzuleiten.

Während des gesamten Hackathons sind PRODYNA, deren gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen gegenüber den Teilnehmer/-innen weisungsbefugt und üben das Hausrecht aus. Die Weisungen vom Veranstalter sind von den Teilnehmern/-innen zwingend einzuhalten, um Risiken während des Hackathon zu vermeiden.

Wenn die Durchführung des Hackathons nach Ermessen von PRODYNA gefährdet ist, so ist dem Veranstalter zu jeder Zeit vorbehalten:

  • eine Unterbrechung des Hackathons vorzunehmen und diesen dann nach einer gewissen Zeit wiederaufzunehmen;
  • einzugreifen mit zur der Situation angemessenen Maßnahmen;
  • den Hackathon ohne das Verteilen von Preisen zu beenden. In diesen Fällen besteht somit keine Schadensersatzpflicht von PRODYNA gegenüber den Teilnehmern/-innen.
Den Teilnehmern/-innen ist strengsten verboten in den PRODYNA Räumlichkeiten ein offenes Feuer zu legen oder in den Räumlichkeiten zu rauchen.

Durch die Teilnahme am PRODYNA Hackathon erklärt der Teilnehmer sich bereit, den Veranstalter, dessen Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen schadlos zu halten, für den Fall, dass er sich während der Veranstaltung strafbar macht durch:

  • unautorisiertes Eingreifen;
  • das Verletzen von Markenrechten oder anderen vergleichbaren Rechten;
  • Streitigkeiten zwischen Teammitgliedern;
  • Schadensersatzansprüche durch die Verletzung von Personen oder Beschädigung von Sachen.
Der/Die Teilnehmer/-in ist verpflichtet die Teilnahmebedingungen einzuhalten, Behinderungen oder Gefährdungen von Personen und das Erstellen von gesetzeswidrigen oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten zu unterlassen sowie die einschlägigen gesetzlichen Regelungen (u.a. StVG,StVO, etc.) und sonstigen Vorschriften einzuhalten.

Geistiges Eigentum / Verwendungen des Beitrags
Eigentümer der Lösungen der Aufgaben sind die Teilnehmer/-innen selbst.

Durch das Einreichen der Lösungen bei der Jury gewähren die Teilnehmer PRODYNA die unwiderruflichen, lizenzfreien, weltweiten Rechte und Lizenzen an dieser Lösung. PRODYNA kann somit die Lösungen in jeglicher Art verwenden, z.B. zum Testen oder für Werbezwecke, ohne gesonderte Vergütung. Der/Die Teilnehmer/-innen informieren PRODYNA über eingereichte Schutzrechtanmeldungen.

Mit der Teilnahme am PRODYNA Hackathon erklärt sich der Teilnehmer/-in bereit, dass PRODYNA jede Information in jeglicher Art für z.B. eigene Entwicklungen oder Ähnliches ohne eine Gegenleistung nutzen darf.

Der/Die Teilnehmer/-in hat kein Anspruch auf ähnliche oder identisch entwickelte Lösungen von PRODYNA.

Der/ Die Teilnehmer/-in versichert während des Hackathons lediglich seine/ihre eigenen Ideen und Rechte einzubringen. Die Pflicht des/der Teilnehmers/-in zur Offenlegung und Information von PRODYNA besteht bei der Verwendung von Rechten Dritter.

Dem/Der Teilnehmer/-in steht kein Recht zur Darstellung und Nutzung der Marke/ des Logos von PRODYNA/ deren Sponsoren, der bereitgestellten Technologien oder der IP-Adresse außerhalb des Hackathons zu verwenden.

Datenschutz, Privatsphäre & Öffentlichkeit
PRODYNA erhebt bei der Anmeldung und Teilnahme am Hackathon personenbezogene Daten. Diese Daten umfassen auch die Kontaktdaten aus der Anmeldung. Die personenbezogenen Daten werden von PRODYNA gespeichert, verarbeitet und beispielsweise zur Kontaktaufnahme im Rahmen des Hackathons und einer eventuell künftigen Stelle bei PRODYNA verwendet sowie für die Vorbereitung und Durchführung des Hackathons. Alle personenbezogenen Daten von den Teilnehmern/-innen werden nach dem Bundesdatenschutzgesetz in der aktuellen Fassung behandelt. Die Übermittlung an Dritte erfolgt nicht.

Mit der Anmeldung stimmt der/die Hackathonteilnehmer/-in zu, dass PRODYNA dessen Teilnahme veröffentlichen darf und dessen Daten sowie Beiträge während und nach der Veranstaltung für Werbezwecke (z.B. Website, Social Media) im Rahmen des Hackathons verwenden darf. Zudem stimmen die Teilnehmer/-innen zu, dass während des Hackathons Foto-, Ton- und Videoaufnahmen von ihnen erstellt werden dürfen und dass PRODYNA/Dritte ohne Anspruch auf Vergütung diese zu Werbezwecken der analogen und digitalen Verwendung nutzen darf. Auf sämtliche Nutzungsarten (z.B. Bild-/Tonmaterial, Pressemitteilungen, Social-Media-Kanäle, Fernsehen, etc.) bezieht sich diese Einwilligung. Zeitlich und räumlich uneingeschränkt ist das Recht zur Verwendung und Verwertung. Der/Die Teilnehmer/-in stimmt der Verbreitung in allen Sprachen zu.

Jeder/jede Teilnehmer/-in hat die Möglichkeit jeder Zeit eine Auskunft über die über sie bei PRODYNA gespeicherten Daten zu erhalten und dabei das Berichtigen, Löschen oder Sperren der Daten zu verlangen. Um mit uns Kontakt aufzunehmen wenden Sie sich bitte an info@prodyna.com bzw. an PRODYNA SE, Leonard-Bernstein-Straße 10, 1220 Wien.

Haftung & Haftungsausschluss
Eine unbeschränkte Haftung trägt der Veranstalter, wenn Schäden durch Vorsatz/ grobe Fahrlässigkeit des Veranstalters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht werden. Bei Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet PRODYNA unbeschränkt. PRODYNA haftet im gesetzlichen Rahmen nach zwingenden Gesetz, insbesondere dem Produkthaftungsgesetz und den Produktsicherheitsgesetzen.

Die Haftung ist ausgeschlossen bei leichter Fahrlässigkeit, außer wenn ein Fall des Abs. 1 vorliegt.

Der Veranstalter haftet nicht für grob fahrlässig verursachte Sach- und Vermögensschäden und übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken des Teilnehmers im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung. Es obliegt dem Teilnehmer, seinen Gesundheitszustand vorher zu überprüfen. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.

Für Schäden durch Vorsatz, grobe oder leichte Fahrlässigkeit durch Dritte oder andere Teilnehmer an eigenen Geräten, an durch Teilnehmer mitgebrachten Gegenständen oder Geräten jeglicher Art, Diebstahl, Beschädigung oder Verlust übernimmt PRODYNA keine Haftung. Der Teilnehmer schützt sich und seine Geräte, Garderobe, Daten auf angemessene und umsichtige Art und Weise. Der Veranstalter bemüht sich dabei, nach bestem Wissen über alle möglichen Gefahren und Risiken auf dem Hackathon-Gelände aufzuklären.

Kosten / Reisekosten
Die Teilnahme am PRODYNA Hackathon ist kostenfrei.

PRODYNA übernimmt keine Reisekosten oder sonstige Nebenkosten. Auch wird die Unterbringung in Hotels von PRODYNA nicht gebucht und nicht gezahlt.

PRODYNA haftet nicht für Schäden, die dem Teilnehmer auf der Anreise zur Veranstaltung durch ihn selbst und/oder durch Dritte zugefügt werden bzw., die er auf der Anreise erleidet.

PRODYNA übernimmt eine durchgehende und kostenfreie Verpflegung für alle Teilnehmer beim PRODYNA Hackathon.

Sicherheit
Außerhalb der Veranstaltungszeiten erhalten die Teilnehmer keinen Zutritt zu den PRODYNA Räumlichkeiten.

Jedem Team wird jeweils eine Zugangskarte ausgehändigt. Die Teilnehmer verpflichten sich diese nach Veranstaltungsende bei PRODYNA abzugeben. Bei Verlust oder Diebstahl ist dies unverzüglich bei der nachfolgenden E-Mail Adresse, Handy- oder Festnetznummer zu melden:

  • unautorisiertes Eingreifen;
  • E-Mail Adresse: marketing@prodyna.com
  • Joanne Ledesma: T + 43 1 3611638-17 und M +43 664 88178850
Die Veränderung der PRODYNA Infrastruktur insbesondere Server, Computer, Netzwerkanschlüsse, Netzwerktopologie, Kabel, Adapter ist strengstens untersagt. Bei Veränderung der Infrastruktur behält sich PRODYNA rechtliche Schritte vor.

Mit der Teilnahme am PRODYNA Hackathon erklären sich die Teilnehmer/-innen zur Geheimhaltung von Daten im Rahmen des Hackathons sowie Informationen, Kenntnissen und Unterlagen, die Sie während der Veranstaltung erhalten, bereit. Sie dürfen diese Informationen und Daten nicht an Unbefugte weitergeben sowie müssen sie vor unbefugtem Zugriff Dritter schützen und dürfen die Inhalte nur im Rahmen der Veranstaltung nutzen. Die Ausnahme besteht bei der Weiterverwendung eigener Source Codes und selbsterstellte PowerPoint Präsentationen. Zudem sind sie verpflichtet nach Ende des Hackathons diese wieder zu löschen. Diese Erklärung ist Voraussetzung zum Erhalten der Datensätze.

Sonstiges
Diese Teilnahmebedingungen und das daraus entstehende Rechtsverhältnis untersteht dem Recht der Bundesrepublik Österreich. Der Gerichtsstand für sich aus dem Vertrag ergebende Streitigkeiten ist Österreich und der Erfüllungsort ist Wien.

Wenn einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingung ganz oder teilweise unwirksam sein sollten oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Anstatt der unwirksamen Bestimmung gilt eine von den Parteien gewollte wirtschaftlich am nächsten kommende wirksame Bestimmung.

Datenverarbeitende Stelle & Datenschutzbeauftragter
PRODYNA SE
Data Privacy Officer
Ludwig-Erhard-Str- 12-14
65760 Eschborn
dataprivacy@prodyna.com
Workshop zur Graphdaten-Modellierung mit Neo4j
Einführung
Um Sie über unsere Richtlinien und Aktivitäten in Bezug auf die Erhebung, Verwendung und Weitergabe von Personendaten im Rahmen dieser Veranstaltung zu informieren, stellt Ihnen PRODYNA diese Richtlinie in elektronischer Form zur Verfügung. Diese Richtlinie gilt für PRODYNA, deren Niederlassungen und direkt oder indirekt kontrollierte Unternehmen, wie Qnit AG (gemeinsam „PRODYNA”).

In dieser Richtlinie wird die Bezeichnung „Personendaten” für Daten verwendet, die sich auf eine Einzelperson beziehen und diese entweder direkt oder indirekt (zusammen mit weiteren Angaben, die mit einiger Wahrscheinlichkeit in den Besitz von PRODYNA gelangen können) identifizieren, wie Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer.

Erhebung von Personendaten
Im Allgemeinen können Sie die Veranstaltungen von PRODYNA besuchen, ohne irgendwelche Personendaten anzugeben. Für den speziellen Workshop „Graphdaten-Modellierung mit Neo4j“ sind jedoch bestimmte Voraussetzungen nötig. Hierzu zählen Fachkenntnisse und praktische Erfahrung im Bereich der Software Entwicklung und im Umgang mit Datenbanken.

Um die Qualität des Workshops ausreichend abzusichern, benötigen wir zur Vorselektion einen Lebenslauf der Bewerber. Zusätzlich benötigen wir eine E-Mail-Adresse. Diese Daten werden benötigt, um die limitierte Teilnehmerzahl der Veranstaltung zu tracken, allgemeine Informationen zu der Veranstaltung zu versenden oder um Ihnen mögliche Fragen beantworten zu können.

Die Daten werden ausschließlich über unser Bewerbermanagement Talent erhoben. Für weitere Informationen, lesen Sie bitte unseren allgemeinen Datenschutz.

Foto- und Videoaufnahmen auf Veranstaltungen und Gewinnbekanntgaben
Zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit, der informativen Darstellung der Expertise für Interessierte sowie der Nutzung und Veröffentlichung im Rahmen von Pressearbeit erstellt PRODYNA auf Veranstaltungen mögliche Foto- und Videoaufnahmen. Die entstehenden Foto- und Videoaufnahmen werden zur Dokumentation der Veranstaltung sowie Veröffentlichung für Informations- und Öffentlichkeitsarbeit von PRODYNA SE genutzt (u. a. zur Veröffentlichung ausgewählter Fotos auf der Website, in Zeitungsartikeln und in Social- sowie Business Media, etc.).

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO: Öffentlichkeitsarbeit und Darstellung der Aktivitäten von PRODYNA SE, um Interessierten Einblicke in das Arbeitsleben und Dienstleistungsspektrum zu ermöglichen. Es ist davon auszugehen, dass das Interesse von PRODYNA an der Anfertigung und Verwendung der Fotos nicht übermäßig in die Rechte und Freiheiten der natürlichen Personen eingreift. Da sich die Personen in den öffentlichen Raum begeben haben, ist es wichtig, dass diese auf die Anfertigung und Verwendung der Fotos durch Aushänge bei der Veranstaltung hingewiesen wurden, sowie bei der Anfertigung von Fotos und auch der Veröffentlichung derselben darauf geachtet wird, dass keine berechtigten Interessen von abgebildeten Personen verletzt werden. Sofern aus besonders berücksichtigungswürdigen Gründen die Rechte und Freiheiten einer abgebildeten Person verletzt sein sollten, werden wir durch geeignete Maßnahmen die weitere Verarbeitung unterlassen. Eine Löschung der Bilder erfolgt im Rahmen der technischen Möglichkeiten.

Speicherdauer oder Kriterien für die Festlegung der Dauer
Löschung der Fotos und Videos, für die Zwecke, aufgrund dessen sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, entfällt.

Empfängerkategorien
Intern: Marketingabteilung, die im Rahmen der Abwicklung der Tätigkeit die Fotos notwendigerweise erhalten und verarbeiten muss. Extern: Lokale Presse zur Berichterstattung über die Veranstaltung.

Ihr Recht als betroffene Person
Gegenüber PRODYNA besteht ein Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung und ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Zudem steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde, der Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Hessen zu.

Besonders schützenswerte Personendaten
Grundsätzlich sammelt PRODYNA keine „besonders schützenswerten Personendaten“ bei Veranstaltungen. „Besonders schützenswerte Personendaten“ sind Personendaten, die die Rassenzugehörigkeit, politische Meinung, religiöse oder philosophische Überzeugung, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben betreffen. Durch die freiwillige Angabe besonders schützenswerter Personendaten uns gegenüber (z.B. durch die Unterbreitung Ihres Lebenslaufs oder einer Stellenbewerbung, Informationen über Allergien auf Lebensmittel usw.) stimmen Sie ausdrücklich der Verwendung Ihrer Personendaten, wie in dieser Richtlinie beschrieben, zu.

Weitergabe Ihrer Personendaten
PRODYNA ist eine globale Organisation. Wir verfügen über unterschiedliche Rechtseinheiten, z.B. Ländergesellschaften in der Schweiz, in bestimmten EU-Mitgliedstaaten sowie anderen europäischen Ländern. Unsere internen Prozesse sowie Infrastrukturen sind daher in ihrer Art und Reichweite international. Entsprechend sollte Ihnen bewusst sein, dass wir Ihre Personendaten Dritten zur Bearbeitung in unserem Auftrag weitergeben können. Von Dritten verlangen wir, dass sie die erhaltenen Personendaten gemäß den Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien von PRODYNA behandeln.

Dabei kann es auch zu einer grenzüberschreitenden Bekanntgabe Ihrer Personendaten kommen. Eine grenzüberschreitende Weitergabe Ihrer Personendaten erfolgt ausschließlich (i) in Länder mit gleichwertigem Datenschutzstandard oder (ii) auf der Grundlage behördlich anerkannter Datenschutz-Abkommen oder (iii) auf der Grundlage behördlich anerkannter Standarddatenschutzklauseln.

Ihre Rechte
Im Folgenden erhalten Sie detailliertere Informationen zu Ihren Rechten in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

I. Recht auf Auskunft
Sie als Person unter den Voraussetzungen von Artikel 15 der DS-GVO haben ein Recht auf Auskunft. Das bedeutet insbesondere, dass Sie das Recht haben, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, haben Sie außerdem ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Artikel 15 Absatz 1 der DS-GVO aufgeführten Informationen. Dazu gehören beispielsweise Informationen über die Verarbeitungszwecke, über die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden sowie über die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden (Artikel 15 Absatz 1 Buchstaben a, b und c der DS-GVO). Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Auskunft können Sie Artikel 15 der DS-GVO entnehmen, die Sie hier abrufen können.

II. Recht auf Berichtigung
Sie haben als Person unter den Voraussetzungen von Artikel 16 der DS-GVO ein Recht auf Berichtigung. Das bedeutet insbesondere, dass Sie das Recht haben, von uns unverzüglich die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten sowie die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen. Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Berichtigung können Sie Artikel 16 der DS-GVO entnehmen.

III. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
Sie haben als Person unter den Voraussetzungen von Artikel 17 der DS-GVO ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“). Das bedeutet, dass Sie grundsätzlich das Recht haben, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir verpflichtet sind, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der in Artikel 17 Absatz 1 der DS-GVO aufgeführten Gründe zutrifft. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind (Artikel 17 Absatz 1 Buchstabe a der DS-GVO). Soweit wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht haben und wir zu deren Löschung verpflichtet sind, sind wir außerdem verpflichtet unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, zu treffen, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat (Artikel 17 Absatz 2 der DS-GVO). Das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) gilt ausnahmsweise nicht, soweit die Verarbeitung aus den in Artikel 17 Absatz 3 der DS-GVO aufgeführten Gründen erforderlich ist. Das kann beispielsweise der Fall sein, soweit die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Artikel 17 Absatz 3 Buchstaben a und e der DS-GVO). Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Löschung können Sie Artikel 17 der DS-GVO entnehmen.

IV. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben als Person unter den Voraussetzungen von Artikel 18 der DS-GVO ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Das bedeutet, dass Sie das Recht haben, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Artikel 18 Absatz 1 der DS-GVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreiten. Die Einschränkung der Verarbeitung erfolgt in diesem Fall für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen (Artikel 18 Absatz 1 Buchstabe a der DS-GVO). Einschränkung bedeutet die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken (Artikel 4 Nummer 3 der DS-GVO). Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung können Sie Artikel 18 der DS-GVO entnehmen.

V. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben als Person unter den Voraussetzungen von Artikel 20 der DS-GVO ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Das bedeutet, dass Sie grundsätzlich das Recht haben, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie das Recht haben, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Artikel 20 Absatz 1 der DS-GVO). Informationen dazu, ob eine Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der DS-GVO beruht, erhalten Sie in den Informationen zu den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung in Abschnitt C dieser Datenschutzinformationen. Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie außerdem grundsätzlich das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist (Artikel 20 Absatz 2 der DS-GVO). Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung können Sie Artikel 20 der DS-GVO entnehmen.

VI. Recht auf Widerspruch
Sie haben als Person unter den Voraussetzungen von Artikel 21 der DS-GVO ein Recht auf Widerspruch. Auf Ihr Recht auf Widerspruch weisen wir Sie als betroffene Person spätestens zum Zeitpunkt der ersten Kommunikation mit Ihnen ausdrücklich hin. Das Recht auf Widerspruch aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, stellt sich wie folgt dar. Als betroffene Person haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f der DS-GVO erfolgt sind, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Informationen dazu, ob eine Verarbeitung aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f der DS-GVO erfolgt, erhalten Sie in den Informationen zu den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung in Abschnitt C dieser Datenschutzinformationen. Im Falle eines Widerspruchs aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, verarbeiten wir die betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Widerspruch können Sie Artikel 21 der DS-GVO entnehmen.

VII. Recht auf Widerruf von Einwilligungen
Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der DS-GVO beruht, haben Sie als betroffene Person nach Artikel 7 Absatz 3 der DS-GVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, nicht berührt. Hiervon setzen wir Sie vor Abgabe der Einwilligung in Kenntnis. Informationen dazu, ob eine Verarbeitung auf einer Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der DS-GVO beruht, erhalten Sie in den Informationen zu den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung.

VIII. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde
Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 57 Absatz 1 Buchstabe f der DS-GVO das Recht, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzulegen.

Dauer der Aufbewahrung
Ihre Personendaten werden nur so lange aufbewahrt, wie diese für die Veranstaltung notwendig sind. Vorbehalten bleiben zudem gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungsfristen.

Websites von Drittanbietern
Auf den Veranstaltungen von PRODYNA könnten möglicherweise Links zu Websites von Drittanbietern erscheinen. PRODYNA gibt bezüglich solcher Websites von Drittanbietern keine Zusicherungen ab und übernimmt bezüglich solcher Websites von Drittanbietern keine Gewährleistung. Sie sollten sich der Tatsache bewusst sein, dass die Eigentümer und Betreiber solcher Websites von Drittanbietern eventuell Personendaten unter anderen Bedingungen als PRODYNA erheben, verwenden oder weitergeben. Beim Aufrufen einer Internetverknüpfung zu Websites anderer Anbieter sollten Sie sich über die Datenschutzrichtlinien der betreffenden Drittanbieter-Websites informieren. Des Weiteren sollten Sie sich bewusst sein, dass Websites von Drittanbietern Cookies verwenden können.

Reorganisationen des Unternehmens
So wie viele andere Organisationen könnte PRODYNA seine Geschäftseinheiten weltweit von Zeit zu Zeit reorganisieren, sei dies durch den Erwerb neuer Einheiten oder durch Veräußerung oder Fusion bestehender Einheiten. In einem solchen Fall werden möglicherweise Personendaten gegenüber potenziellen oder tatsächlichen Käufern von Teilen unseres Geschäfts offengelegt oder Personendaten von potenziellen Verkäufern erhalten. Dabei bemühen wir uns um eine angemessene Wahrung der Vertraulichkeit der Personendaten, die im Rahmen solcher Transaktionen offengelegt werden.

Rechtshinweise
PRODYNA legt möglicherweise Personendaten offen, um diese in dringenden Fällen zu schützen. Es ist ferner möglich, dass wir aus rechtlichen Gründen, aufgrund einer gerichtlichen oder anderen amtlichen Vorladung, Verfügung oder Anordnung in irgendeinem Land, in dem wir Geschäfte tätigen, gezwungen werden, Ihre Personendaten offenzulegen.

Datensicherheit und -integrität
PRODYNA trifft verschiedene technologische und verfahrenstechnische Sicherheitsmaßnahmen, um die von uns eingeholten, verwendeten oder weitergeleiteten Personendaten vor Verlust, Missbrauch, Abänderung oder Zerstörung zu schützen. Sie sollten sich jedoch bewusst sein, dass PRODYNA aufgrund der mit dem Internet einhergehenden Offenheit und Unsicherheit für die Sicherheit der Übertragung von Personendaten über das Internet keine Verantwortung übernehmen kann.

Kontaktdaten
Bei Fragen zu dieser Datenschutzrichtlinie oder für Gesuche im Zusammenhang mit der Verwendung Ihrer persönlichen Daten durch PRODYNA, können Sie uns gerne unter folgender E-Mail-Adresse dataprivacy[at]prodyna[dot]com oder unter der Telefonnummer +49 69 597 724 0 erreichen. Wir sind bestrebt, zeitnah auf Ihre Anfragen zu antworten, wobei mit einer angemessenen Bearbeitungsdauer zu rechnen ist.

Teilnahmebedingungen an Veranstaltung und möglichen Gewinnspielen
Die Teilnahme richtet sich nach unseren Teilnahmebedingungen. Der Veranstalter ist PRODYNA SE, Ludwig-Erhard-Str. 12-14, 65760 Eschborn und Verantwortlicher ist Hüseyin Cifci. Die Teilnahme erfolgt ausschließlich zu den hier aufgeführten Bedingungen. Mit der Registrierung zur Veranstaltung / Gewinnspiel werden diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich anerkannt.

Teilnehmer, Ausschluss von Veranstaltung, Disqualifikation von Gewinnspiel
Die Teilnahme ist erst ab 18 Jahren möglich. Zur Teilnahme ist unbedingt erforderlich, dass sämtliche Personenangaben der Wahrheit entsprechen. Mitarbeiter von PRODYNA, ihrer verbundenen Unternehmen sowie Kooperationspartner einschließlich Angehörigen der vorgenannten Gruppen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. PRODYNA ist berechtigt, einzelne Personen von der Teilnahme auszuschließen, sofern berechtigte Gründe, wie z. B. Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen, doppelte Teilnahme, unzulässige Beeinflussung des Gewinnspiels, Manipulation etc., vorliegen. Ggf. können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.

Teilnahme
Die Veranstaltung wird abhängig von der Aktion entweder selbstständig oder in Kooperation mit Partnern durchgeführt. Für die Veranstaltung werden nur Teilnehmer berücksichtigt, die sich mit allen erforderlichen Angaben registriert haben.

Änderungen der Teilnahmeregeln und Beendigung von Veranstaltung und Gewinnspiel
PRODYNA behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern. Weiterhin behält sich PRODYNA das Recht vor, die Veranstaltung jederzeit aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf stören oder verhindern würden. Sofern eine derartige Beendigung durch das Verhalten eines Teilnehmers verursacht wird, ist PRODYNA berechtigt, von dieser Person den entstandenen Schaden ersetzt zu verlangen.

Haftungsbeschränkungen
Eine Haftung von PRODYNA - gleich aus welchem Rechtsgrund - besteht nur, wenn ein Schaden durch schuldhafte Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht) in einer das Erreichen des Vertragszwecks gefährdenden Weise verursacht wurde oder auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen ist. Haftet PRODYNA gemäß dem vorstehenden Absatz für die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, ohne dass Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen, so ist die Haftung auf den Umfang begrenzt, mit dessen Entstehen PRODYNA bei Vertragsschluss aufgrund der ihnen zu diesem Zeitpunkt bekannten Sachlage typischerweise rechnen musste. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen bzw. -ausschlüsse gelten nicht bei schuldhafter Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für Haftungsansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie im Falle einer vertraglich vereinbarten verschuldensunabhängigen Einstandspflicht oder wenn der betreffende haftungsbegründende Umstand arglistig verschwiegen wurde. Soweit die Haftung der PRODYNA gemäß den Regelungen zu diesem Haftungsausschluss ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Organen, Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Sonstiges
Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder ungültig werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht. Bei unseren Gewinnspielen und Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Datenverarbeitende Stelle & Datenschutzbeauftragter
PRODYNA SE
Data Privacy Officer
Ludwig-Erhard-Str- 12-14
65760 Eschborn
dataprivacy@prodyna.com
Tech-Challenge in Porto
Geltungsbereich
Für die Teilnehmer/-innen an der PRODYNA TECH-CHALLENGE gelten diese Teilnahmebedingungen. Der/Die Teilnehmer/-in akzeptiert mit der Anmeldung zur TECH-CHALLENGE in Porto die Teilnahmebedingungen sowie deren ausschließliche Geltung. Außer der/die Teilnehmer/-in und der Veranstalter haben gemeinsam eine andere schriftliche Vereinbarung. Zudem unterliegt die Teilnahme ggf. weiteren übergebenen oder ausgehändigten Teilnahmebedingungen.

Teilnahmeberechtigung
Teilnehmer/-innen: volljährige Personen wohnhaft in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, die Interesse/Ausbildung im IT-Bereich haben bzw. machen sowie ggf. erste Programmiererfahrungen (vorzugsweise Java) haben. Die Zusage zur TECH-CHALLENGE erfolgt am Abend des 21.10.2019. Eine Zu- bzw. Absage muss bis zum 23.10. um 16.00 Uhr erfolgen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der übermittelten Daten haften die Teilnehmer/-innen selbst. Für die Buchung von evtl. Flug- und Hotelreisen wird ein gültiger Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis, Reisepass) benötigt. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten ist Voraussetzung dafür, dass eine Teilnahme bestätigt werden kann. Eine Teilnahme an der TECH-CHALLENGE und die Anwesenheit an allen Tagen ist verpflichtend. Bei Nichtteilnahme kann es zur Übernahme sämtlicher Transfer-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten führen. Eine Krankenversicherung ist Voraussetzung für die Teilnahme. Es empfiehlt sich eine Reiseversicherung abzuschließen.

Kosten für Transfer Hin- und Rückfahrt vom Wohnort zum Flughafen (Bahn 2. Klasse) erstatten wir im Nachgang der TECH-CHALLENGE nur nach Vorlage des Belegs. Diese müssen uns bis zum 19.11.2019 im Original vorliegen um eine Rückerstattung in voller Höhe gewährleisten zu können. Eingänge nach dem 19.11.2019 können nicht mehr berücksichtigt werden. Es ist lediglich ein Handgepäckstück mitzuführen. Teilnehmer-/innen sollen sich eigenständig nach Eingang der Flugtickets auf den jeweiligen Homepages der Fluglinien über die Gepäckrichtlinien informieren (max. Gewicht, Größe etc.). Bei Mitnahme eines größeren, zu eincheckenden Gepäckstücks bzw. bei Überschreitung des maximalen Gewichts sind die Kosten vom/von der Teilnehmer/-in zu tragen.

Verpflegungskosten: Frühstück am Tag der Stadtrallye und am Abreisetag, Abendessen am Tag der Stadtrallye sowie Mittagessen bzw. Lunchpakete werden den Teilnehmer/-innen am Tag der Stadtrallye zur Verfügung gestellt bzw. werden von uns übernommen. Für sonstiges Essen und Getränke müssen Teilnehmer/-innen selbst sorgen. Die Teilnehmer/-innen werden in Doppelzimmern eines mind. 3-Sterne-Hotels untergebracht. Die Aufteilung erfolgt gleichgeschlechtlich.

Ziele, Bewertung & Preis
Ziel dieser TECH-CHALLENGE ist PRODYNA als Unternehmen besser kennenzulernen sowie einen Einblick in Karrieremöglichkeiten zu erhalten und sich mit Softwareentwicklern auszutauschen. Das Team mit der besten Lösung, wird von PRODYNA prämiert. Das Siegerteam erhält einen Gewinn (keine Barauszahlung und eine Übertragung ist nicht möglich). Der Gewinn wird zu gleichen Teilen im Team aufgeteilt. Der vom Team zur Verfügung gestellte Beitrag darf keine Markenbezeichnungen, keine geschützten Kennzeichen, urheber- und leistungsschutzrechtlich geschützte Werke, gewerbliche Schutzrechte oder sonstiges geistiges Eigentum Dritter (natürliche und juristische Personen) ohne entsprechende Zustimmung des Berechtigten enthalten oder in anderer Weise die Urheberrechte, Leistungsschutzrechte, Markenrechte, Persönlichkeitsrechte oder sonstige das geistige Eigentum betreffende Rechte Dritter (natürliche und juristische Personen) verletzen.

Die Jury besteht aus PRODYNA Mitarbeiter/-innen, die vor der Veranstaltung von PRODYNA ernannt wurden. Die Jury achtet einerseits auf objektive und andererseits auf subjektive Kriterien. Die Bewertung der Lösung der Aufgaben liegt allein im Ermessen der PRODYNA Jury. Die Kommunikation der genauen Bewertungskriterien und deren Gewichtung findet vor dem Wettbewerb statt und diese stehen während der gesamten Veranstaltung den Teilnehmern frei zur Verfügung. Die von der Jury vorgegebenen Bewertungskriterien können nicht durch die Teilnehmer/-innen selbst geändert werden. Insgesamt besteht kein Anspruch der Teilnehmer/-innen auf Bewertung und Preisvergabe. Zudem nimmt sich PRODYNA zu jeder Zeit das Recht vor, die Bewertung sowie die Preisvergabe ohne Angabe von Gründen zu verweigern oder zu beenden. Somit haben diese keinen Rechtsanspruch auf Änderung der Bewertungskriterien.

Arbeitsmittel
PRODYNA stellt den Teilnehmern/-innen keine Hard- und Software zur Verfügung. Die benötigte Hard- und Software zur Bearbeitung der Aufgaben muss eigens von den Teilnehmern/-innen mitgebracht werden.

Während der TECH-CHALLENGE verpflichten sich Teilnehmer/-innen zur Nutzung von kommerzieller Software mit den entsprechenden Lizenzen oder frei verfügbarer Software.

Für selbst mitgebrachte Hard- und Software sowie für Schutzrechtsverletzungen und Urheberrechtsverstöße des/der Teilnehmers/-in gegenüber Dritten übernimmt PRODYNA keine Haftung.

Allgemeine Regeln & Weisungen/Verhalten
Eine bedingungslose Zustimmung von den Teilnehmern der aufgeführten Regelungen und Entscheidungen des Veranstalters erfolgt durch die Zusage an der TECH-CHALLENGE.

PRODYNA hat jederzeit die Möglichkeit die Regeln und Bedienung der Veranstaltung zu ändern. Daher sind Teilnehmer/-innen selbst verpflichtet sich über mögliche Änderungen zu informieren.

PRODYNA behält sich zu aller Zeit das Recht vor, Teilnehmer, die gegen die Teilnehmerbedingungen verstoßen, einen Betrug begehen oder durch unangemessenes Verhalten die Veranstaltung jeglicher Form stören, zu disqualifizieren und aus der TECH-CHALLENGE zu verweisen und ggf. rechtliche Schritte einzuleiten.

Während der gesamten TECH-CHALLENGE sind PRODYNA, deren gesetzliche Vertreter und Erfüllungsgehilfen gegenüber den Teilnehmer/-innen weisungsbefugt und üben das Hausrecht in den jeweiligen Veranstaltungsorten aus. Die Weisungen vom Veranstalter sind von den Teilnehmern/-innen zwingend einzuhalten, um Risiken während der TECH-CHALLENGE zu vermeiden.

Wenn die Durchführung der TECH-CHALLENGE nach Ermessen von PRODYNA gefährdet ist, so ist dem Veranstalter zu jeder Zeit vorbehalten:
  • Eine Unterbrechung der TECH-CHALLENGE vorzunehmen und diese dann nach einer gewissen Zeit wiederaufzunehmen;
  • Einzugreifen mit zur der Situation angemessenen Maßnahmen;
  • Die TECH-CHALLENGE ohne das Verteilen von Prämien zu beenden. In diesen Fällen besteht somit keine Schadensersatzpflicht von PRODYNA gegenüber den Teilnehmern/-innen.
Durch die Teilnahme an der TECH-CHALLENGE erklärt der/die Teilnehmer/-in sich bereit, den Veranstalter, dessen Mitarbeiter/-innen und Erfüllungsgehilfen schadlos zu halten, für den Fall, dass er sich während der Veranstaltung strafbar macht durch:
  • Unautorisiertes Eingreifen;
  • Das Verletzen von Markenrechten oder anderen vergleichbaren Rechten;
  • Streitigkeiten zwischen Teammitgliedern;
  • Schadensersatzansprüche durch die Verletzung von Personen oder Beschädigung von Sachen.
Der/Die Teilnehmer/-in ist verpflichtet die Teilnahmebedingungen einzuhalten, Behinderungen oder Gefährdungen von Personen und das Erstellen von gesetzeswidrigen oder in sonstiger Weise anstößigen Inhalten zu unterlassen sowie die einschlägigen gesetzlichen Regelungen (u.a. StVG,StVO, etc.) und sonstigen Vorschriften einzuhalten.

Atenschutz, Privatsphäre & Öffentlichkeit
PRODYNA erhebt bei der Anmeldung und Teilnahme an der TECH-CHALLENGE personenbezogene Daten. Diese Daten umfassen auch die Kontaktdaten aus der Anmeldung. Die personenbezogenen Daten werden von PRODYNA gespeichert, verarbeitet, beispielsweise zur Kontaktaufnahme, sowie für die Vorbereitung und Durchführung der TECH-CHALLENGE. Alle personenbezogenen Daten von den Teilnehmern/-innen werden nach der DSGVO EU in der aktuellen Fassung behandelt. Die Daten werden ausschließlich solange vorbehalten wie sie für die Durchführung und Auswertung der TECH-CHALLENGE notwendig sind. Die maximale Speicherdauer der übermittelten Daten zur Teilnahme an der TECH-CHALLENGE beträgt 6 Monate. Sollte PRODYNA ein weiterführendes Interesse an den Daten haben, so müssen die Teilnehmer/innen ausdrücklich der Speicherung und Verwendung zustimmen.

Die Übermittlung an Dritte erfolgt nicht.

Sofern Videoaufnahmen oder Fotos mit den Teilnehmer/-innen oder des Events gemacht werden so gilt folgende Rechtsgrundlage des DSGVO. Der Zweck der Aufnahmen dient zur Dokumentation des Events bzw. der Teilnehmer/innen sowie Veröffentlichung ausgewählter Fotos auf der Website zur Öffentlichkeitsarbeit und informativen Darstellung für interessierte Bewerber. Das Material wird genutzt und veröffentlicht im Rahmen von Pressearbeit.

Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist das berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO: Öffentlichkeitsarbeit und Darstellung der Aktivitäten von PRODYNA SE, um Interessierten Einblicke in das Arbeitsleben und Dienstleistungsspektrum zu ermöglichen. Es ist davon auszugehen, dass das Interesse von PRODYNA an der Anfertigung und Verwendung der Fotos nicht übermäßig in die Rechte und Freiheiten der natürlichen Personen eingreift, insbes. da sich diese in den öffentlichen Raum begeben haben. Auf die Anfertigung und Verwendung der Fotos wird während der Aufnahmen hingewiesen sowie darauf geachtet, dass dabei keine Interessen von abgebildeten Personen verletzt werden. Sofern aus besonders berücksichtigungswürdigen Gründen die Rechte und Freiheiten einer abgebildeten Person verletzt sein sollten, werden wir durch geeignete Maßnahmen die weitere Verarbeitung unterlassen. Eine Löschung auf der Website erfolgt im Rahmen der technischen Möglichkeiten. Wir weisen darauf hin, dass Bilder im Internet von Dritten kopiert und anderweitig genutzt werden können, die sich der Kontrolle von PRODYNA entziehen. PRODYNA setzt die ihr zur Verfügung stehenden Mittel im angemessenen Rahmen ein um eine weitergehende Verarbeitung zu untersagen.

Die Löschung der Fotos, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, entfällt.

Die Empfängerkategorien bestehen aus intern: Marketingabteilung, das im Rahmen der Abwicklung der Tätigkeit die Fotos notwendigerweise erhalten und verarbeiten muss. sowie extern: Lokale Presse, Social Media-Plattformen zur Berichterstattung über die Veranstaltung.

Gegenüber PRODYNA besteht ein Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, ferner haben Teilnehmer/-innen ein Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung und ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Zudem steht den Teilnehmer/-innen ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde, der Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Hessen zu.

Mit der Anmeldung stimmen die TECH-CHALLENGE-Teilnehmer/-innen zu, dass PRODYNA deren Teilnahme veröffentlichen darf und deren Daten sowie Beiträge während und nach der Veranstaltung für Werbezwecke (z.B. Website, Social Media) im Rahmen der TECH-CHALLENGE verwenden darf. Zudem stimmen die Teilnehmer/-innen zu, dass während der TECH-CHALLENCE Foto-, Ton- und Videoaufnahmen von ihnen erstellt werden dürfen und dass PRODYNA/Dritte ohne Anspruch auf Vergütung diese zu Werbezwecken der analogen und digitalen Verwendung nutzen darf. Auf sämtliche Nutzungsarten (z.B. Bild-/Tonmaterial, Pressemitteilungen, Social-Media-Kanäle, Fernsehen, etc.) bezieht sich diese Einwilligung. Zeitlich und räumlich uneingeschränkt ist das Recht zur Verwendung und Verwertung. Die Teilnehmer/-innen stimmen der Verbreitung in allen Sprachen zu.

Die Teilnehmer/-innen haben die Möglichkeit jeder Zeit eine Auskunft über die über sie bei PRODYNA gespeicherten Daten zu erhalten und dabei das Berichtigen, Löschen oder Sperren der Daten zu verlangen. Um mit uns Kontakt aufzunehmen wenden Sie sich bitte an dataprivacy@prodyna.com bzw. an PRODYNA SE, Ludwig-Erhard-Straße 12-14, 65760 Eschborn. Teilnehmer/innen können sich ausführlich hier informieren.

Haftung / Haftungsausschluss
Eine unbeschränkte Haftung trägt der Veranstalter, wenn Schäden durch Vorsatz/ grobe Fahrlässigkeit des Veranstalters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht werden. Bei Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet PRODYNA unbeschränkt. PRODYNA haftet im gesetzlichen Rahmen nach zwingenden Gesetz, insbesondere dem Produkthaftungsgesetz und den Produktsicherheitsgesetzen.

Die Haftung ist ausgeschlossen bei leichter Fahrlässigkeit, außer wenn ein Fall des Abs. 1 vorliegt.

Der Veranstalter haftet nicht für grob fahrlässig verursachte Sach- und Vermögensschäden und übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken des Teilnehmers im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung. Es obliegt dem Teilnehmer, seinen Gesundheitszustand vorher zu überprüfen. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.

Für Schäden durch Vorsatz, grobe oder leichte Fahrlässigkeit durch Dritte oder andere Teilnehmer an eigenen Geräten, an durch Teilnehmer mitgebrachten Gegenständen oder Geräten jeglicher Art, Diebstahl, Beschädigung oder Verlust übernimmt PRODYNA keine Haftung. Der Teilnehmer schützt sich und seine Geräte, Garderobe, Daten auf angemessene und umsichtige Art und Weise. Der Veranstalter bemüht sich dabei, nach bestem Wissen über alle möglichen Gefahren und Risiken auf der TECH-CHALLENGE und Porto aufzuklären.

Bei Nichtteilnahme an der TECH-CHALLENGE kann es zur Übernahme sämtlicher Transfer-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten führen. Sollten Teilnehmer/-innen im Vorfeld des Events erkranken, ist eine Krankmeldung ab dem ersten Tag vorab eingescannt an die zuständige Ansprechpartnerin oder die porto@prodyna.com und unverzüglich per Post im Original und innerhalb 3 Tage nach der Krankmeldung zu übermitteln. Bei nicht erfolgter Meldung, behalten wir uns das Recht vor oben genannte Stornokosten in Rechnung zu stellen. PRODYNA behält sich zudem aller Zeit das Recht vor, Teilnehmer/-innen, die durch falsche Personenangaben einen Betrug begehen, auszuschließen und die oben genannten Stornokosten ebenfalls in Rechnung zu stellen. Sollte eine Absage nach dem 23.10. erfolgen, behalten wir uns das Recht vor die Stornokosten in Rechnung zu stellen (mind. € 200,00 vorbehaltlich höherer Kosten nach Stornobeleg).

PRODYNA haftet nicht für Schäden, die dem Teilnehmer auf der Anreise zur Veranstaltung durch ihn selbst und/oder durch Dritte zugefügt werden bzw., die er auf der Anreise erleidet.

Sonstiges
Diese Teilnahmebedingungen und das daraus entstehende Rechtsverhältnis untersteht dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Gerichtsstand für sich aus dem Vertrag ergebende Streitigkeiten ist Frankfurt am Main und der Erfüllungsort ist Eschborn.

Wenn einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingung ganz oder teilweise unwirksam sein sollten oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Anstatt der unwirksamen Bestimmung gilt eine von den Parteien gewollte wirtschaftlich am nächsten kommende wirksame Bestimmung.

Datenverarbeitende Stelle & Datenschutzbeauftragter
PRODYNA SE
Data Privacy Officer
Ludwig-Erhard-Str- 12-14
65760 Eschborn
dataprivacy@prodyna.com
GOagile: Scrum-Workshop für Studenten
Einführung
Um Sie über unsere Richtlinien und Aktivitäten in Bezug auf die Erhebung, Verwendung und Weitergabe von Personendaten im Rahmen dieser Veranstaltung zu informieren, stellt Ihnen PRODYNA diese Richtlinie in elektronischer Form zur Verfügung. Diese Richtlinie gilt für PRODYNA, deren Niederlassungen und direkt oder indirekt kontrollierte Unternehmen, wie Qnit AG (gemeinsam „PRODYNA”).

In dieser Richtlinie wird die Bezeichnung „Personendaten” für Daten verwendet, die sich auf eine Einzelperson beziehen und diese entweder direkt oder indirekt (zusammen mit weiteren Angaben, die mit einiger Wahrscheinlichkeit in den Besitz von PRODYNA gelangen können) identifizieren, wie Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer.

Erhebung von Personendaten
Im Allgemeinen können Sie die Veranstaltungen von PRODYNA besuchen, ohne irgendwelche Personendaten anzugeben. Für den Scrum Workshop können Sie sich über Eventbrite anmelden. Hierzu reicht ein Pseudonym und eine E-Mail-Adresse. Diese Daten werden benötigt, um die limitierte Teilnehmerzahl der Veranstaltung zu tracken, allgemeine Informationen zu der Veranstaltung zu versenden oder um Ihnen mögliche Fragen beantworten zu können. Weitere Daten darüber hinaus werden für die Teilnahme nicht erfasst.

Foto- und Videoaufnahmen auf Veranstaltungen und Gewinnbekanntgaben
Zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit, der informativen Darstellung der Expertise für Interessierte sowie der Nutzung und Veröffentlichung im Rahmen von Pressearbeit erstellt PRODYNA auf Veranstaltungen mögliche Foto- und Videoaufnahmen. Die entstehenden Foto- und Videoaufnahmen werden zur Dokumentation der Veranstaltung sowie Veröffentlichung für Informations- und Öffentlichkeitsarbeit von PRODYNA SE genutzt (u. a. zur Veröffentlichung ausgewählter Fotos auf der Website, in Zeitungsartikeln und in Social- sowie Business Media, etc.).

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO: Öffentlichkeitsarbeit und Darstellung der Aktivitäten von PRODYNA SE, um Interessierten Einblicke in das Arbeitsleben und Dienstleistungsspektrum zu ermöglichen. Es ist davon auszugehen, dass das Interesse von PRODYNA an der Anfertigung und Verwendung der Fotos nicht übermäßig in die Rechte und Freiheiten der natürlichen Personen eingreift. Da sich die Personen in den öffentlichen Raum begeben haben, ist es wichtig, dass diese auf die Anfertigung und Verwendung der Fotos durch Aushänge bei der Veranstaltung hingewiesen wurden, sowie bei der Anfertigung von Fotos und auch der Veröffentlichung derselben darauf geachtet wird, dass keine berechtigten Interessen von abgebildeten Personen verletzt werden. Sofern aus besonders berücksichtigungswürdigen Gründen die Rechte und Freiheiten einer abgebildeten Person verletzt sein sollten, werden wir durch geeignete Maßnahmen die weitere Verarbeitung unterlassen. Eine Löschung der Bilder erfolgt im Rahmen der technischen Möglichkeiten.

Speicherdauer oder Kriterien für die Festlegung der Dauer
Löschung der Fotos und Videos, für die Zwecke, aufgrund dessen sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, entfällt.

Empfängerkategorien
Intern: Marketingabteilung, die im Rahmen der Abwicklung der Tätigkeit die Fotos notwendigerweise erhalten und verarbeiten muss. Extern: Lokale Presse zur Berichterstattung über die Veranstaltung.

Ihr Recht als betroffene Person
Gegenüber PRODYNA besteht ein Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung, ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung und ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Zudem steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde, der Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Hessen zu.

Besonders schützenswerte Personendaten
Grundsätzlich sammelt PRODYNA keine „besonders schützenswerten Personendaten“ bei Veranstaltungen. „Besonders schützenswerte Personendaten“ sind Personendaten, die die Rassenzugehörigkeit, politische Meinung, religiöse oder philosophische Überzeugung, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben betreffen. Durch die freiwillige Angabe besonders schützenswerter Personendaten uns gegenüber (z.B. durch die Unterbreitung Ihres Lebenslaufs oder einer Stellenbewerbung, Informationen über Allergien auf Lebensmittel usw.) stimmen Sie ausdrücklich der Verwendung Ihrer Personendaten, wie in dieser Richtlinie beschrieben, zu.

Weitergabe Ihrer Personendaten
PRODYNA ist eine globale Organisation. Wir verfügen über unterschiedliche Rechtseinheiten, z.B. Ländergesellschaften in der Schweiz, in bestimmten EU-Mitgliedstaaten sowie anderen europäischen Ländern. Unsere internen Prozesse sowie Infrastrukturen sind daher in ihrer Art und Reichweite international. Entsprechend sollte Ihnen bewusst sein, dass wir Ihre Personendaten Dritten zur Bearbeitung in unserem Auftrag weitergeben können. Von Dritten verlangen wir, dass sie die erhaltenen Personendaten gemäß den Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien von PRODYNA behandeln.

Dabei kann es auch zu einer grenzüberschreitenden Bekanntgabe Ihrer Personendaten kommen. Eine grenzüberschreitende Weitergabe Ihrer Personendaten erfolgt ausschließlich (i) in Länder mit gleichwertigem Datenschutzstandard oder (ii) auf der Grundlage behördlich anerkannter Datenschutz-Abkommen oder (iii) auf der Grundlage behördlich anerkannter Standarddatenschutzklauseln.

Ihre Rechte
Im Folgenden erhalten Sie detailliertere Informationen zu Ihren Rechten in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

I. Recht auf Auskunft
Sie als Person unter den Voraussetzungen von Artikel 15 der DS-GVO haben ein Recht auf Auskunft. Das bedeutet insbesondere, dass Sie das Recht haben, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Ist dies der Fall, haben Sie außerdem ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Artikel 15 Absatz 1 der DS-GVO aufgeführten Informationen. Dazu gehören beispielsweise Informationen über die Verarbeitungszwecke, über die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden sowie über die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden (Artikel 15 Absatz 1 Buchstaben a, b und c der DS-GVO). Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Auskunft können Sie Artikel 15 der DS-GVO entnehmen, die Sie hier abrufen können.

II. Recht auf Berichtigung
Sie haben als Person unter den Voraussetzungen von Artikel 16 der DS-GVO ein Recht auf Berichtigung. Das bedeutet insbesondere, dass Sie das Recht haben, von uns unverzüglich die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten sowie die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen. Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Berichtigung können Sie Artikel 16 der DS-GVO entnehmen.

III. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
Sie haben als Person unter den Voraussetzungen von Artikel 17 der DS-GVO ein Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“). Das bedeutet, dass Sie grundsätzlich das Recht haben, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir verpflichtet sind, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der in Artikel 17 Absatz 1 der DS-GVO aufgeführten Gründe zutrifft. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind (Artikel 17 Absatz 1 Buchstabe a der DS-GVO). Soweit wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht haben und wir zu deren Löschung verpflichtet sind, sind wir außerdem verpflichtet unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, zu treffen, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat (Artikel 17 Absatz 2 der DS-GVO). Das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) gilt ausnahmsweise nicht, soweit die Verarbeitung aus den in Artikel 17 Absatz 3 der DS-GVO aufgeführten Gründen erforderlich ist. Das kann beispielsweise der Fall sein, soweit die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Artikel 17 Absatz 3 Buchstaben a und e der DS-GVO). Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Löschung können Sie Artikel 17 der DS-GVO entnehmen.

IV. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben als Person unter den Voraussetzungen von Artikel 18 der DS-GVO ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Das bedeutet, dass Sie das Recht haben, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Artikel 18 Absatz 1 der DS-GVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist. Das kann beispielsweise der Fall sein, wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreiten. Die Einschränkung der Verarbeitung erfolgt in diesem Fall für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen (Artikel 18 Absatz 1 Buchstabe a der DS-GVO). Einschränkung bedeutet die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken (Artikel 4 Nummer 3 der DS-GVO). Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung können Sie Artikel 18 der DS-GVO entnehmen.

V. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben als Person unter den Voraussetzungen von Artikel 20 der DS-GVO ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Das bedeutet, dass Sie grundsätzlich das Recht haben, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie das Recht haben, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Artikel 20 Absatz 1 der DS-GVO). Informationen dazu, ob eine Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der DS-GVO beruht, erhalten Sie in den Informationen zu den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung in Abschnitt C dieser Datenschutzinformationen. Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie außerdem grundsätzlich das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist (Artikel 20 Absatz 2 der DS-GVO). Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung können Sie Artikel 20 der DS-GVO entnehmen.

VI. Recht auf Widerspruch
Sie haben als Person unter den Voraussetzungen von Artikel 21 der DS-GVO ein Recht auf Widerspruch. Auf Ihr Recht auf Widerspruch weisen wir Sie als betroffene Person spätestens zum Zeitpunkt der ersten Kommunikation mit Ihnen ausdrücklich hin. Das Recht auf Widerspruch aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, stellt sich wie folgt dar. Als betroffene Person haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f der DS-GVO erfolgt sind, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Informationen dazu, ob eine Verarbeitung aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f der DS-GVO erfolgt, erhalten Sie in den Informationen zu den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung in Abschnitt C dieser Datenschutzinformationen. Im Falle eines Widerspruchs aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, verarbeiten wir die betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Den vollen Umfang Ihres Rechts auf Widerspruch können Sie Artikel 21 der DS-GVO entnehmen.

VII. Recht auf Widerruf von Einwilligungen
Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der DS-GVO beruht, haben Sie als betroffene Person nach Artikel 7 Absatz 3 der DS-GVO das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, nicht berührt. Hiervon setzen wir Sie vor Abgabe der Einwilligung in Kenntnis. Informationen dazu, ob eine Verarbeitung auf einer Einwilligung nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der DS-GVO beruht, erhalten Sie in den Informationen zu den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung.

VIII. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde
Als betroffene Person haben Sie unter den Voraussetzungen von Artikel 57 Absatz 1 Buchstabe f der DS-GVO das Recht, Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzulegen.

Dauer der Aufbewahrung
Ihre Personendaten werden nur so lange aufbewahrt, wie diese für die Veranstaltung notwendig sind. Vorbehalten bleiben zudem gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungsfristen.

Websites von Drittanbietern
Auf den Veranstaltungen von PRODYNA könnten möglicherweise Links zu Websites von Drittanbietern erscheinen. PRODYNA gibt bezüglich solcher Websites von Drittanbietern keine Zusicherungen ab und übernimmt bezüglich solcher Websites von Drittanbietern keine Gewährleistung. Sie sollten sich der Tatsache bewusst sein, dass die Eigentümer und Betreiber solcher Websites von Drittanbietern eventuell Personendaten unter anderen Bedingungen als PRODYNA erheben, verwenden oder weitergeben. Beim Aufrufen einer Internetverknüpfung zu Websites anderer Anbieter sollten Sie sich über die Datenschutzrichtlinien der betreffenden Drittanbieter-Websites informieren. Des Weiteren sollten Sie sich bewusst sein, dass Websites von Drittanbietern Cookies verwenden können.

Reorganisationen des Unternehmens
So wie viele andere Organisationen könnte PRODYNA seine Geschäftseinheiten weltweit von Zeit zu Zeit reorganisieren, sei dies durch den Erwerb neuer Einheiten oder durch Veräußerung oder Fusion bestehender Einheiten. In einem solchen Fall werden möglicherweise Personendaten gegenüber potenziellen oder tatsächlichen Käufern von Teilen unseres Geschäfts offengelegt oder Personendaten von potenziellen Verkäufern erhalten. Dabei bemühen wir uns um eine angemessene Wahrung der Vertraulichkeit der Personendaten, die im Rahmen solcher Transaktionen offengelegt werden.

Rechtshinweise
PRODYNA legt möglicherweise Personendaten offen, um diese in dringenden Fällen zu schützen. Es ist ferner möglich, dass wir aus rechtlichen Gründen, aufgrund einer gerichtlichen oder anderen amtlichen Vorladung, Verfügung oder Anordnung in irgendeinem Land, in dem wir Geschäfte tätigen, gezwungen werden, Ihre Personendaten offenzulegen.

Datensicherheit und -integrität
PRODYNA trifft verschiedene technologische und verfahrenstechnische Sicherheitsmaßnahmen, um die von uns eingeholten, verwendeten oder weitergeleiteten Personendaten vor Verlust, Missbrauch, Abänderung oder Zerstörung zu schützen. Sie sollten sich jedoch bewusst sein, dass PRODYNA aufgrund der mit dem Internet einhergehenden Offenheit und Unsicherheit für die Sicherheit der Übertragung von Personendaten über das Internet keine Verantwortung übernehmen kann.

Kontaktdaten
Bei Fragen zu dieser Datenschutzrichtlinie oder für Gesuche im Zusammenhang mit der Verwendung Ihrer persönlichen Daten durch PRODYNA, können Sie uns gerne unter folgender E-Mail-Adresse dataprivacy[at]prodyna[dot]com oder unter der Telefonnummer +49 69 597 724 0 erreichen. Wir sind bestrebt, zeitnah auf Ihre Anfragen zu antworten, wobei mit einer angemessenen Bearbeitungsdauer zu rechnen ist.

Teilnahmebedingungen an Veranstaltung und möglichen Gewinnspielen
Die Teilnahme richtet sich nach unseren Teilnahmebedingungen. Der Veranstalter ist PRODYNA SE, Ludwig-Erhard-Str. 12-14, 65760 Eschborn und Verantwortlicher ist Hüseyin Cifci. Die Teilnahme erfolgt ausschließlich zu den hier aufgeführten Bedingungen. Mit der Registrierung zur Veranstaltung / Gewinnspiel werden diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich anerkannt.

Teilnehmer, Ausschluss von Veranstaltung, Disqualifikation von Gewinnspiel
Die Teilnahme ist erst ab 18 Jahren möglich. Zur Teilnahme ist unbedingt erforderlich, dass sämtliche Personenangaben der Wahrheit entsprechen. Mitarbeiter von PRODYNA, ihrer verbundenen Unternehmen sowie Kooperationspartner einschließlich Angehörigen der vorgenannten Gruppen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. PRODYNA ist berechtigt, einzelne Personen von der Teilnahme auszuschließen, sofern berechtigte Gründe, wie z. B. Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen, doppelte Teilnahme, unzulässige Beeinflussung des Gewinnspiels, Manipulation etc., vorliegen. Ggf. können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.

Teilnahme
Die Veranstaltung/Verlosung wird abhängig von der Aktion entweder selbstständig oder in Kooperation mit Partnern durchgeführt. Für die Veranstaltung/Verlosung werden nur Teilnehmer berücksichtigt, die sich mit allen erforderlichen Angaben registriert haben. Unter allen Teilnehmern entscheidet das Los unter Gewährleistung des Zufallsprinzips. Pro Teilnehmer ist immer nur ein Gewinn möglich. Eine Barauszahlung oder Übertragbarkeit des Gewinns auf andere Personen ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden von PRODYNA auf der Veranstaltung gezogen. Sollte der Gewinner/die Gewinnerin nicht persönlich bei der Losung dabei sein können, wird auf der Veranstaltung ein neuer Gewinner gezogen. Sollte sich ein Gewinner innerhalb von 21 Tagen nach der Benachrichtigung nicht melden, so verfällt der Anspruch auf den Gewinn und es wird ein Ersatzgewinner ausgelost. Für die Richtigkeit der angegebenen Adresse ist der Teilnehmer verantwortlich. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ohne Gewähr. Die Gewinner können auf www.prodyna.com und den sozialen Kanälen von PRODYNA namentlich und mit Foto veröffentlicht werden. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklärt sich der Gewinner ausdrücklich einverstanden.

Änderungen der Teilnahmeregeln und Beendigung von Veranstaltung und Gewinnspiel
PRODYNA behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern. Weiterhin behält sich PRODYNA das Recht vor, die Veranstaltung/Verlosung jederzeit aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf stören oder verhindern würden. Sofern eine derartige Beendigung durch das Verhalten eines Teilnehmers verursacht wird, ist PRODYNA berechtigt, von dieser Person den entstandenen Schaden ersetzt zu verlangen.

Haftungsbeschränkungen
Eine Haftung von PRODYNA - gleich aus welchem Rechtsgrund - besteht nur, wenn ein Schaden durch schuldhafte Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht) in einer das Erreichen des Vertragszwecks gefährdenden Weise verursacht wurde oder auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen ist. Haftet PRODYNA gemäß dem vorstehenden Absatz für die Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, ohne dass Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen, so ist die Haftung auf den Umfang begrenzt, mit dessen Entstehen PRODYNA bei Vertragsschluss aufgrund der ihnen zu diesem Zeitpunkt bekannten Sachlage typischerweise rechnen musste. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen bzw. -ausschlüsse gelten nicht bei schuldhafter Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für Haftungsansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie im Falle einer vertraglich vereinbarten verschuldensunabhängigen Einstandspflicht oder wenn der betreffende haftungsbegründende Umstand arglistig verschwiegen wurde. Soweit die Haftung der PRODYNA gemäß den Regelungen zu diesem Haftungsausschluss ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Organen, Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Sonstiges
Sollten einzelne Bestimmungen der Teilnahmebedingungen ungültig sein oder ungültig werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen unberührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht. Bei unseren Gewinnspielen und Verlosungen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Datenverarbeitende Stelle & Datenschutzbeauftragter
PRODYNA SE
Data Privacy Officer
Ludwig-Erhard-Str- 12-14
65760 Eschborn
dataprivacy@prodyna.com