Partner
Liferay – Anbieter des weltweit führenden Open-Source-Unternehmensportals – und PRODYNA verbindet eine langjährige und vertrauensvolle Partnerschaft. Im Juni 2013 hat Liferay PRODYNA zum Platinum-Partner ernannt.

Als Open Source Entwicklerprojekt im Jahr 2000 gestartet, ist das Liferay Portal heute weltweit eine der beliebtesten Portal-Plattformen und Leader im entsprechenden Gartner Magic Quadrant. „Out of the box“ liefert die skalierbare Digital Business-Plattform, Anwendungen wie Web Content Management, Dokumentenmanagement, Workflow und Social Collaboration. Enterprise Applikationsintegration sowie responsive Design für mobile Endgeräte gehören zum Funktionsumfang.

Das Liferay Portal wird weltweit bereits über 5 Millionen mal eingesetzt. Mehr als 110.000 registrierte Mitglieder der Community begleiten die Entwicklung. Zu den Kunden zählen Kleinunternehmen, Mittelständler und auch Großunternehmen wie beispielsweise Allianz, Carrefour, Cisco Systems, Danone, Lufthansa Flight Training, Rolex, Siemens, Toyota, die Vereinten Nationen und viele mehr.

Mit 14 Büros und einem internationalen Partnernetzwerk ist Liferay auf allen Kontinenten vertreten. Die europäische Zentrale sowie die Geschäftsleitung für die DACH Region befinden sich am Standort Eschborn bei Frankfurt am Main. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.liferay.com.
Alfresco bietet modernes Enterprise Content Management (ECM), das auf offenen Standards basiert. Es ermöglicht Unternehmen das Potenzial ihres geschäftskritischen Contents voll zu nutzen: Denn Alfresco gibt der IT die Kontrolle, die sie benötigt und bietet gleichzeitig die Einfachheit, die sich Anwender wünschen. Auf der Basis der Open-Source-Technologie von Alfresco können global tätige Unternehmen effektiver zusammenarbeiten – und das sowohl mobil, innerhalb von Cloud- oder Hybrid-Umgebungen sowie on-premise. Mehr als 1.800 Unternehmen und Behörden in 212 Ländern nutzen die hybride Enterprise-Plattform von Alfresco. Alfresco setzt mit seinen Innovationen dort an, wo Content, Kollaboration und Geschäftsprozesse aufeinandertreffen. 11 Millionen Anwender arbeiten derzeit täglich mit Alfresco und managen dabei über sieben Milliarden Dokumente.

Zu den Kunden von Alfresco zählen unter anderem: Amnesty International, Cisco, DAB Bank, FOX, NASA, PGA Tour und Sony Entertainment.

Das 2005 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Maidenhead bei London, die US-Zentrale befindet sich in San Mateo.
Die Signavio GmbH bietet Softwarewerkzeuge für die Modellierung und Analyse von Geschäftsprozessen an. Das Berliner Unternehmen ist Technologieführer im Bereich kollaborativer Prozessgestaltung. Von einfachem Einstieg in BPM bis hin zur Ablöse großer ARIS®-Landschaften ist Signavio die erste Wahl.

Geschäftsprozesse sind spannend. Allerdings sind sie zunächst unsichtbar. Nur das Ergebnis in Form eines Produktes oder einer Dienstleistung lässt sich unmittelbar fassen. Erst durch Prozessmodelle wird klar, über welche Schritte man zu diesem Ergebnis gelangt. Ein Prozessmodell ist wie eine Straßenkarte: Mit dem Finger kann man den Weg vom Start bis zum Ziel entlang fahren und die einzelnen Streckenabschnitte und Kreuzungen diskutieren.

Wo gibt es Missverständnisse? Wo bleibt die Arbeit liegen? Modelle machen Zusammenhänge sichtbar und dienen als Diskussionsbasis für alle Beteiligten. Signavio ist dabei der Wegweiser, um sich in diesem dichten Netz an Prozessen zurecht zu finden. Daher auch der Ursprung unseres Namens: “Segnavia” ist italienisch für Wegweiser.

Das Wissen über Prozesse ist in vielen Köpfen verteilt. Das macht die Prozessmodellierung zu einer herausfordernden Disziplin: Das Wissen aller Beteiligten muss zusammen getragen werden, um einen Überblick zu erhalten.

Genau deshalb versuchen wir, nicht nur den Modellierungsexperten ein professionelles Werkzeug an die Hand zu geben. Vielmehr möchten wir möglichst viele Prozessbeteiligte an der Prozessgestaltung teilhaben lassen und somit ein "Collaborative process design" erzeugen.
Magnolia ist ein offenes Java CMS, das die Benutzerfreundlichkeit eines Smartphones für Unternehmenslösungen bietet. Die von mobilen Endgeräten inspirierte HTML5 Benutzeroberfläche arbeitet mit erweiterbaren, aufgabenzentrierten Apps, Benachrichtigungen (‚The Pulse‘) und Favoriten für den schnellen Zugriff auf den Workspace. Mit Magnolia CMS können Organisationen Online-Marketing, -Services und -Vertrieb über alle digitalen Kanäle hinweg orchestrieren und so das Potenzial jeder Kundeninteraktion maximieren.

Magnolias Open Source-Technologie unterstützt offene Standards wie beispielsweise CMIS und JCR, sowie die Integration mit dem Spring Framework. Somit ermöglicht es das Programmierern, Backend-Systeme und Anwendungen von Drittanbietern voll einzusetzen.

Zu den Enterprise Kunden, die Magnolia CMS einsetzen, zählen unter anderem Al Arabiya, die Allianz Gruppe, Atlassian, EADS, Foxtel, Generali Group, Migros, Pirelli, REWE, Sony und TeliaSonera. Magnolia wird in über 100 Ländern der Welt von der öffentlichen Hand und führenden Fortune 500 Unternehmen eingesetzt.

Magnolia International Ltd. stellt sowohl eine Open Source Community Edition als auch eine lizenzierte Enterprise Edition des Magnolia CMS her. Umfassende Dienstleistungen wie Support, Implementierung, Beratung und Schulung für Enterprise-Kunden werden von Magnolia weltweit in Zusammenarbeit mit einem internationalen Netz von qualifizierten Partnern angeboten.
Talend bietet Integrationslösungen, die sich an jede Art von Integrationsherausforderung, jedes Datenvolumen und jeden Projektumfang anpassen lassen, egal wie einfach oder komplex. Nur mit Talends hochgradig skalierbarer Plattform für Daten-, Anwendungs- und Geschäftsprozessintegration können Organisationen ihre gesamten Informationsbestände effektiv einsetzen.

Talend vereinigt Integrationsprojekte sowie Technologien und bietet Unternehmen so eine schnellere Wertschöpfung. Die flexible Architektur von Talend eignet sich für Big-Data-Umgebungen und lässt sich leicht an zukünftige IT-Plattformen anpassen. Zum einheitlichen Lösungsportfolio von Talend gehören Datenintegration, Data-Quality, Master Data Management (MDM), Enterprise Service Bus (ESB) sowie Geschäftsprozessmanagement (BPM). Alle Talend-Produkte teilen sich einen Satz leicht bedienbarer Werkzeuge, die auch die Qualifikation von Integrationsteams maximieren.

Anders als Anbieter geschlossener und unzusammenhängender Lösungen bietet Talend eine offene und flexible Plattform, die von einem planbaren und skalierbaren Subskriptionsmodell unterstützt wird.
Mehr als 10.000 Kunden und 60 Prozent der Fortune-100 verlassen sich auf Sencha, um Ihre geschäftliche Entwicklung voranzubringen und innovative Anwendungen zu liefern. Sencha unterstützt die Enterprise-Klasse mit Java- und JavaScript-Frameworks, welche den Einsatz von HTML5 ermöglicht, um Lösungen für Desktop-PCs, Smartphones, Tablets und mehr zu liefern.

Die Sencha-Produktfamilie wurde entwickelt, um Anwendungsentwicklungsteams und IT-Organisationen in den gesamten Anwendungslebenszyklus-Prozess – von Architektur, Design und Entwicklung sowie Bereitstellung und Verwaltung – zu unterstützen. Kunden können so zuversichtlich Lösungen an den Endverbraucher implementieren, unabhängig davon, welche Geräte oder Plattformen diese nutzen.
Neo Technology entwickelt die weltweit führende Graphdatenbank Neo4j, mit der sich Nutzen aus Datenverbindungen ziehen lässt. Dazu zählen unter anderem Anwendungen wie das Angebot von personalisierten Empfehlungen für Produkte und Services, zusätzliche Social-Funktionalität für Webseiten, Analyse von Telekommunikationsnetzwerken oder die Neuorganisation von Master Data, Identity und Access Management. Unternehmen nutzen Graphdatenbanken, um Datenvernetzungen und -zusammenhänge schnell abbilden, abspeichern und abfragen zu können. Das Team von Neo Technology hat eine Pionierrolle bei der Entwicklung von modernen Graphdatenbanken inne und hat bereits Unternehmen weltweit mit der Leistungsstärke der Graphen-Technologie bereichert. Großunternehmen wie Walmart, eBay, UBS, Nomura, The InterContinental Exchange, Cisco, CenturyLink, HP, Pitney Powes, Telenor, TomTom, Lufthansa und The National Geographic Society ebenso wie Startups wie CrunchBase, Medium, Polyvore, Zephyr Health und Elementum verwenden Neo4j, um erfolgsentscheidenden Nutzen aus Datenverbindungen zu ziehen.

Neo Technology ist ein privat geführtes Unternehmen, das von Fidelity Growth Partners Europe, Sunstone Capital, Conor Venture Partners, Creandum und Dawn Capital finanziert wird. Neo Technology hat seinen Firmensitz in San Mateo, Kalifornien, und führt darüber hinaus Standorte in Deutschland, Frankreich, UK, Schweden und Malaysia.